Blog

Unsere Flitterwochen – Madeira – Teil 4

Tag 5 – Tunnel, Wasserfall, Küste & Atlantik-Festival

Heute gab es nicht all zu viel aktivität. Wir sind am Vormittag nochmal zurück gefahren zum Wasserfall auf der Straße und haben noch ein paar Bilder gemacht. Auf der Strecke haben wir dann auch noch ein paar ältere Tunnel gefunden, in denen wir noch einige Bilder machen konnten, da diese nicht so sehr befahren waren und auch ein kleiner Küsten-Abschnitt, mit tollem Ausblick nochmal.

Der Rest des Tages haben wir eher die Vorteile unseres Hotels genutzt und uns auch den Samstag gut gehen lassen und schön Entspannt.

Am Abend ging es dann für uns nach Funchal. Im Juni findet hier jeden Samstag das Atlantik-Festival statt, bei dem es unter anderem im Hafen ein großes Feuerwerk gibt. Hierbei sind an den 4 Samstagen immer die Feuerwerks-Künstler einer anderen Nation dran, welche ein kleinen Vorschau auf das große Silvester-Feuerwerk bieten sollen. Nach den 4 Samstagen, können die Einheimischen dann abstimmen, welche Nation das diesjährige Silvester-Feuerwerk ausrichten soll.

Das Feuerwerk wird zusammen mit Musik untermahlt und bietet ein Atemberaubendes Erlebnis.

Tag 6 – Hotelwechsel

Heute stand ein Umzug für uns an. um den Osten der Insel besser erkunden zu können, haben wir uns vorweg schon entschieden nach der hälfte unseres Aufenthaltes, das Hotel zu wechseln.

So ging es für uns an dem Tag gegen Mittag aus Calheta nach Caniço in unser nächstes Hotel Sentido Galosol. Die 40km fahrt waren wieder geschmückt mit 26 Tunnel…

Angekommen, haben wir uns erstmal über die „kleine“ Überraschung gefreut und das Hotel und die Umgebung etwas erkundet.